Funkensonntag im Frühstücksradio

Funkensonntag 2017 am 5. März in Schwabenland, Alpenraum 

Der 05. März 2017 ist der erste Sonntag nach Aschermittwoch und wird Funkensonntag genannt. Der Funkensonntag ist der erste von sechs Fastensonntagen der katholischen Kirche. Außerdem ist am Funkensonntag die “Alte Fastnacht” vorbei, die auch Bauernfastnacht genannt wird. Seinen Namen hat der Funkensonntag von dem alten Brauch des Funkenfeuers, das im schwäbisch-alemannischen Raum gezündet wird. In anderen deutschen Gegenden, wie Hessen und Thüringen, wird vom Hutzelfeuer und dementsprechend auch vom Hutzelsonntag gesprochen. Angeblich bringt es Glück, wenn Paare Hand in Hand über die Glut des Funkenfeuers springen, ohne sich loszulassen.

Unter “Funken” werden im schwäbisch-alemannischen Raum Holzscheite verstanden. Diese werden von freiwilligen Gemeindemitgliedern am Samstag vor dem Funkensonntag eingesammelt. Es ist auch üblich, alte Weihnachtsbäume oder sonstiges Brennholz, wie beispielsweise Bretter, abzugeben. Auf dem sogenannten Funkenplatz wird dieses Holz meterhoch aufgeschichtet. Es gibt eckige und runde Türme sowie mancherorts auch ungeordnet aufgeschüttete Holzhaufen. Diesen Turm ziert an der Spitze eine aus beispielsweise Stroh gefertigte Puppe, die als Funkenhexe bezeichnet wird. Eine Bauernregel besagt, dass eine sternenklare Nacht zum Funkensonntag eine gute Kirschernte vorhersagt.

Wenn der Turm am Funkensonntag noch steht, wird er in Brand gesetzt. Dieses Event mit Volksfestcharakter geht auf einen uralten Brauch zurück, nach welchem die Strohhexe den kalten Winter darstellt, der nun ausgetrieben wird. Die Varianten dieses Festes sind regional verschieden. So werden im Allgäu Funkenküchle verzehrt, in ganz Österreich Feuerwerke entzündet und mancherorts wird die Funkenhexe mit Schießpulver gefüllt, damit sie lautstark explodiert. Oft spielt eine Kapelle am Funkenplatz und die Gemeinde feiert bis in die Nacht gemeinsam im Schein des Funkenfeuers. Kinder bringen manchmal Lampions, Laternen oder Fackeln zur Feier am Funkensonntag mit. 

Der Text “Funkensonntag” wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.